Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Informationen aus den Medien und im Internet

22. Juli 2021

Ganz nach dem Motto „Sport frei“ fanden sich über 300 Läufer aus 136 verschiedenen Firmen am 14. Juli 2021 unter freiem Himmel auf der Peißnitzinsel zusammen, um beim Firmenstaffellauf in Halle anzutreten. Darunter auch zwei hoch motivierte Teams à 4 Teilnehmer aus den Reihen von Kranbau Köthen – selbst bezeichnend als die „Crane Buddies“ und „The Craneformers“.

01. Juli 2021

Vor einer Woche fand bei der Kranbau Köthen GmbH eine konstruktive Diskussionsrunde über die Herausforderungen bei Schwerguttransporten in der Region statt. Hintergrund war der Kurzbesuch von Thomas Webel (Minister für Landesentwicklung und Verkehr), Frank Wyszkowski (CDU-Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021) und Bernd Hauschild (Oberbürgermeister der Stadt Köthen) bei den Kranbauern.

05. Mai 2021

(Köthen/M. Rothe; I. Tuczek) Schon vor der Wende Kunde bei Kranbau Köthen, erteilte der weltweit bekannte Stahlmagnat Thyssenkrupp Steel Europe AG (TKSE) den Kranbauern Ende November 2019 den Großauftrag, einen Pfannentransportkran in Zwei-Träger-Ausführung mit 40m Spannweite und einer Tragfähigkeit von 390t zu bauen. Schnell stellte sich heraus: das wird ein Kran, der seines Gleichen sucht. Genau dieser Kran verließ nun termingerecht im April das Werkgelände der Kranbau Köthen GmbH. Aber was macht das Projekt so besonders, welche Anforderungen stehen dahinter?

24. März 2021

(Köthen/M. Rothe) Vor geraumer Zeit stemmte der Kranbau Köthen ein größeres Umbauprojekt im Chemiepark Leuna. Die InfraLeuna GmbH sind nicht nur Eigentümer, sondern auch Betreiber der Infrastruktureinrichtungen am Chemie-Standort Leuna. Betreut wurde dieses Mammut-Projekt durch den in Köthen für Umbauten verantwortlichen Projektmanager Andreas Peters, der uns in einem Gespräch einen sehr anschaulichen Einblick in dieses Vorhaben gewährt hat.

21. Januar 2021

Mit dem Niederschreiben der Geschichte des Kranbaus in Köthen für in Summe fast ein ganzes Jahrhundert stemmte der Historiker Matthias Freundel in Zusammenarbeit mit unserem Marketing- und Kommunikationsbeauftragten Thomas Lehmann im letzten Jahr ein gewaltiges Mammut-Projekt. Seit dem 07. Januar 2021 ist die Historie „Krane und Förderanlagen aus Köthen“ nun im Fachhandel "Mein Buchladen" von Verena Schiffner in Kötheners Innenstadt erhältlich.

Pressearchiv 2019
Pressearchiv 2018
Pressearchiv 2017